Die Automobiltechnik Moser Inspektion mit Erhalt der Herstellergarantie und Eintrag ins Serviceheft.

 

Regelmäßige Inspektion und Wartung des Autos erhöht Lebensdauer und Werterhalt.

Die regelmäßig und fachmännisch durchgeführte Auto-Inspektion ist eine wichtige Voraussetzung für die Lebensdauer und den Werterhalt eines Autos und nicht zuletzt für die Sicherheit aller Fahrzeuginsassen. Doch welche Inspektionsintervalle sind sinnvoll? Ist eine regelmäßige Wartung wirklich notwendig? Welche Inspektionstypen gibt es, was wird genau gemacht und worauf muss geachtet werden?

 

Unterschiede kleine Inspektion und große Inspektion

Bei den regelmäßigen Service-Wartungen wird unterschieden in kleine Inspektion und große Inspektion . Die kleine Inspektion umfasst meist nur einen Ölwechsel und einige wenige Prüf- und Auffüllarbeiten, wie etwa an der Scheibenwischanlage, den Luftfiltern oder den Bremsen. Je nach Hersteller unterscheidet sich der Umfang dieses Wartungstyps allerdings. In der Regel findet sich im Serviceheft eine Angabe, was die kleine Inspektion beinhaltet. Je nach Hersteller kann diese Wartung auch anders benannt sein, wie zum Beispiel in "Inspektion I".

 

Bei der großen Inspektion werden auch Beleuchtung, Unterboden, Getriebe, Achsenantrieb, Bremsen sowie zahlreiche weitere sicherheitsrelevante und vom Verschleiß betroffene Autoteile überprüft. Die große Inspektion ist somit eine der wichtigsten Untersuchungen eines Fahrzeugs um langfristig hohe Reparaturkosten zu vermeiden und Mängel frühzeitig zu erkennen und zu beheben.

 

Inspektionsintervalle hängen vom Fahrzeug und dem Fahrverhalten ab

Eine Inspektion sollte in regelmäßigen Abständen durchgeführt werden. Je nach Fahrzeug, Fahrverhalten und zurückgelegten Kilometern variiert diese Wartungsintervalle allerdings. Einige Fahrzeughersteller empfehlen zum Beispiel jeweils nach zwei Jahren oder nach 30.000 gefahrenen Kilometern eine große Inspektion, während andere Fahrzeuge bereits nach 15.000 Kilometern zum Wartungscheck müssen. Je nach der Laufleistung des Autos können sich auch Intervalle von nur einem halben Jahr ergeben. Angaben über den Wartungsplan und was wann erneuert werden sollte, finden sich in Regel in der Betriebsanleitung oder dem Serviceheft des Fahrzeugs. Bei modernen Fahrzeugmodellen wird der nächste Wartungstermin vom Boardcomputer berechnet. So werden z.B. die Beanspruchung des Motors oder des Motoröls sensorisch überwacht. Wird ein kritischer Wert überschritten, wird dem Fahrer die Wartungsempfehlung durch ein Lichtsignal oder eine Display-Anzeige kenntlich gemacht.

 

Am Besten ist, bringen Sie Ihr Fahrzeug zu uns und wir kümmern sich um Alles!

  Rufen, Mailen oder Faxen Sie uns an, wir erstellen Ihnen gerne einen Kostenvoranschlag.

  Vereinbaren Sie gleich online einen Werkstatttermin bei uns